Sozialassistent / in

Ziel der Ausbildung:
Sozialassistenten/-assistentinnen ergänzen die Tätigkeiten von Erziehern, Sozialpädagogen, Kinderkrankenschwestern und Eltern im hauswirtschaftlichen, pflegerischen und erzieherischen Bereich. Ihre Aufgaben und Tätigkeiten, die sich nach dem jeweiligen Einsatzgebiet richten, sind zum Beispiel Einkaufen, Mahlzeiten zubereiten, Wäsche- und Wohnungspflege, Grundpflege bei Kranken und Bettlägerigen. Sie helfen den zu betreuenden Personen bei der Körperpflege, sind aufmerksame Gesprächspartner und leiten zu Beschäftigungen an. Darüber hinaus betreuen sie Kinder bei den Hausaufgaben und regen sie zu sinnvoller Freizeitbeschäftigung an.

Projektarbeit zur Sprachförderung

Projektarbeit zur Sprachförderung


Einsatzbereiche:
In sozialpädagogischen und sozialpflegerischen Einrichtungen der Familien-, Jugend-, Behinderten- und Kinderpflege arbeiten Sozialassistenten/Sozialassistentinnen zum Beispiel in Wohn-, Gruppen- und Funktionsräumen. In Abhängigkeit von Jahreszeit und Witterung sind sie zum Teil auch im Freien tätig, zum Beispiel beim Durchführen von Freizeitaktivitäten.

Dauer der Ausbildung:
2 Jahre Vollzeit (2190 Stunden Theorie und 800 Stunden Praktikum)

Für Abiturienten besteht nach Prüfung der Zugangsvoraussetzungen die Möglichkeit, die Ausbildung zum/zur „Staatlich geprüften/geprüfter Sozialassistentin/ Sozialassistent“ in verkürzter Form (1Jahr) zu absolvieren.

Voraussetzung:

  • Realschulabschluss und gesundheitliche Eignung
  • Für die verkürzte Ausbildung Abitur


Beginntermin:
August des jeweiligen Jahres

Sie werden ausgebildet in:

  • Deutsch
  • Sozialkunde
  • Ethik
  • Sport
  • Englisch
  • Praktikum in verschiedenen Einrichtungen

Lernfelder:

  • Berufliche Identität und berufliche Perspektive entwickeln
  • Beobachtung als Grundlage sozialen Handelns nutzen
  • Soziale Beziehungen aufbauen und mitgestalten
  • An der Gestaltung von Bildungs-, Erziehungs-, und Betreuungsprozessen mitwirken
  • Die Pflege von Menschen in Gesundheit und Krankheit unterstützen
  • Menschen bei der Bewältigung des Alltags unterstützen
  • Kulturell-kreative Prozesse begleiten
  • Eigene Arbeit strukturieren und organisieren, sowie im Team mitarbeiten

Abschluss:
Staatlich anerkannte/r Sozialassistent/-assistentin

Anmeldung:
bis zum 30.06. des laufenden Jahres

Bewerbung:

  • Bewerbungsschreiben
  • Tabellarischer Lebenslauf mit aktuellem Lichtbild
  • Beglaubigte Kopie des Abschlusszeugnisses
  • Nachweis der gesundheitlichen Eignung


Finanzierung:
Für die Dauer der Ausbildung kann der auszubildende Schüler BaFöG beantragen. Das monatliche Schulgeld beträgt 0.00 €


Weitere Informationen:
Das Bildungszentrum bietet allen Interessenten eine individuelle und kostenlose Studienberatung (nach Vereinbarung) an. Ferner sind wir regelmäßig auf regionalen Fachmessen mit einem Informationsstand vertreten, beachten Sie dazu bitte die Startseite.

Wenn Sie Interesse an der Ausbildung zum/zur Sozialassistent/in haben nehmen Sie einfach mit folgendem Formular Kontakt zu uns auf oder stellen Sie Ihre Frage/n im Kommentarfeld:

Schreibe einen Kommentar