Teilhabe ermöglichen

Marie – Bewohnerin der Wohn-Pflegeeinrichtung der Lebenshilfe Oschatz schreibt sich in das Leben zurück.

Unter dieser Überschrift fand kürzlich eine Buchlesung am Privaten Bildungszentrum statt. Insgesamt rund 90 Schüler erhielten in zwei Veranstaltungen einen Einblick in die Lebensgeschichte der Autorin Marie Kreßkiewitz. Diese schilderte sehr emotional in ihrem Werk, „Mariechens Welt der Utopie“ ihre ganz persönliche Lebensgeschichte, setzte sich mit ihrem Suizidversuch auseinander und kämpft sich so in ein neues Leben. Dafür zollten ihr die Schüler viel Respekt. Diese erste Buchlesung wird nicht die letzte sein. Im nächsten Jahr wird sie auf jeden Fall wieder bei uns an der Schule zu Gast sein und dann vielleicht ihr neues Buch vorstellen.